Alu-Felgen: Vorteile von Leichtmetallrädern

  • Geringes Gewicht

    Leichtmetallräder haben ein geringeres Gewicht als Stahlräder und ermöglichen ein besseres Beschleunigungs- und Bremsverhalten.

  • Höherer Fahrkomfort

    Das geringere Gewicht der ungefederten Massen bewirkt einen höheren Fahrkomfort.

  • Sehr gute Rundlaufeigenschaften

    Leichtmetallräder verfügen über sehr gute Rundlaufeigenschaften.

  • Hohe Radfestigkeit

    Durch eine spezielle Wärmebehandlung der Räder nach dem Gießen entstehen hohe Radfestigkeiten.

  • Verbesserte Bremsenkühlung

    Die höhere Wärmeleitfähigkeit des Aluminiums bewirkt eine verbesserte Bremsenkühlung.

  • Design-Vielfalt

    Die Design-Vielfalt ist bei Leichtmetallrädern wesentlich höher als bei Stahlrädern.

Pflegehinweise für Leichtmetallräder

Aluminiumräder unterliegen einer Vielzahl von äußeren Einflüssen wie Bremsstaub, Schmutz, Feuchtigkeit, Salz und Steinschlag.
All diese Einflüsse können die Räder auf Dauer beschädigen.
Damit Sie so lange wie möglich Freude an Ihren Leichtmetallrädern haben, bitten wir Sie, die folgenden Pflegehinweise zu beachten:

  • Mindestens alle zwei Wochen reinigen

    Je länger eine Felge mit Schmutz behaftet ist und je aggressiver die Verschmutzung ist, desto schneller kann sie beschädigt werden. Leichtmetallräder sollten mindestens alle zwei Wochen von außen und innen gesäubert werden, um zu verhindern, dass sich Bremsstaub,Schmutz oder Salz festsetzen. Im Winter sollten die Felgen wöchentlich gereinigt werden.

  • Hinweise zur Auswahl der Reinigungsmittel

    Grundsätzlich sollten Felgen mit warmen Wasser, handelsüblichem Auto-Shampoo oder Spülmittel gesäubert werden. Bei der Verwendung von „Felgenreinigern“  vor Anwendung die Gebrauchsanweisung (Einwirkzeit, Anwendungshinweise) des Herstellers zu lesen. Aggressive Reinigungsmittel (z. B. laugen-, säure- oder alkoholhaltige Reinigungsmittel) dürfen nicht verwendet werden. Diese greifen nicht nur den Lack, sondern evtl. auch Bremsscheiben, Bremsschläuche oder Radbolzen an.

  • Allgemeine Hinweise
    • Felgen immer im kalten Zustand säubern, um ein Eintrocknen des Reinigers zu vermeiden.
    • Die maximale Einwirkzeit des Reinigers  nicht überschreiten.
    • Zum Reinigen nur saubere und intakte Schwämme oder Bürsten verwenden.
    • Keine Scheuermittel, Stahlwolle, Topfreiniger, Kalkentferner oder Autopolitur mit Schleifpartikeln verwenden.
    • Die Felgen sollten  auch von der Rückseite von Schmutz und Bremsstaub befreit werden.
    • Der Reiniger muss nach dem Waschen der Felgen ausreichend abgespült werden.
    • Bei Reinigungen in Waschanlagen ist zu beachten, dass die Räder nur mit weichen Bürsten oder Textilien in Kontakt kommen.
    • Zusätzlich können die Räder mit handelsüblichen Felgenversiegelungen behandelt werden. Vor Anwendung bitte die Hinweise in der Gebrauchsanweisung beachten.
    • Lackschäden sollten direkt ausgebessert werden, um eine Oxidation der Felge zu vermeiden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf „Akzeptieren“ klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen